Breaking News

Tipps zur effektiven Pflege eines Parkettbodens

Parkett ist eine Art Holzblock-Mosaikfußboden oder -möbel, die nach geometrischen Mustern angeordnet ist. Das Holz kann aus verschiedenen Arten von Massivholz bestehen. Dazu gehören Hölzer wie Eiche, Mahagoni, Ahorn, Kirsche, Walnuss und andere. Parkettböden haben jedoch eine Deckschicht aus Hartholz, die zwischen 6 mm und 10 mm liegen kann. Der Zweck der geometrischen Mosaikdekoration ist ästhetisch. Diese Art von Bodenbelägen ist erheblich wärmer als die meisten Bodenarten. Aufgrund seiner ästhetischen Eigenschaften kann es auch für Kunsthandwerk verwendet werden.

Befestigung des Parkettbodens:

Parkettböden verwenden einen speziellen Klebstoff, um die Holzblöcke mit dem Boden zu verkleben. Dieser Klebstoff ist ein Klebstoff auf Lösungsmittelbasis, der die Verbindung vollständig durchführt. In verschiedenen Bereichen mit hoher Feuchtigkeit wird der Boden jedoch auf den Boden genagelt, um Verzug und Schwellung zu verhindern. In einigen Fällen kann der Parkettboden sowohl mit Klebstoff als auch mit Nägeln befestigt werden, um eine ausreichende Verbindung zu gewährleisten. Darüber hinaus ist es unbedingt erforderlich, dass vor dem Einbau der Parkette ein Unterboden aus einem Material wie Sperrholz angebracht wird.

Parkett oder Möbel abdecken:

Sie können verschiedene Beläge auf einem parkett Würzburg verwenden. Dazu gehören Flecken oder auch Farbe. Die Rolle der Flecken besteht darin, das Holz abzudichten und zusätzlichen Schutz vor Verschleiß des Parketts zu bieten. Stellen Sie sicher, dass Sie Fußbodenflecken auf Lösungsmittelbasis auftragen, indem Sie für den ersten Anstrich einen Lappen verwenden und den Überschuss mit einem zweiten Tuch abwischen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie dem ersten Anstrich maximal zehn Minuten Zeit geben, bevor Sie die überschüssige Schicht abwischen. Darüber hinaus sollte dieser Boden mit Polyurethan oder Wachs versiegelt werden.

So reinigen Sie den Parkettboden:

Es ist relativ einfach, Ihren Parkettboden zu reinigen, da er grundsätzlich aus Holzbohlen besteht. Sie sollten jedoch bedenken, dass die Dielen dünner und kleiner sind als die durchschnittliche Holzdielengröße. Als ersten Schritt sollten Sie den Boden mit der Befestigung und Einstellung des Hartbodens absaugen. Dadurch wird loser Schmutz auf dem Boden entfernt, zu dem auch Substanzen wie Sand, Staub und andere gehören. Entfernen Sie andere kleinere Partikel, indem Sie sie mit einem Besen kehren und sicherstellen, dass Sie sie gut entsorgen. Dies liegt daran, dass diese Teile die Parkettoberfläche zerkratzen und unansehnliche Flecken verursachen können. Verwenden Sie dann einen feuchten Mopp mit klarem Wasser, um den gesamten Boden zu wischen. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie kein überschüssiges Wasser verwenden, da dies den Boden verderben und die Ausrüstung abstreifen kann. Wischen Sie außerdem mit destilliertem Wasser, wenn das verwendete Wasser hart ist. Dies verhindert, dass sich Mineralien auf den Parketten ansammeln, wodurch diese Art von Boden beschädigt werden kann. Darüber hinaus können Sie einen Fachmann für das Polieren, Wachsen und Polieren des Bodens einstellen, wenn er Anzeichen von Beschädigungen aufweist.

Wenn das Parkett jedoch stark verschmutzt ist, können Sie für diesen Boden bestimmte Reinigungsmittel verwenden. Verwenden Sie niemals normale Reinigungsmittel oder Reinigungsmittel, da diese die Parkette von ihrem natürlichen Glanz entfernen könnten. Spülen Sie den Boden mit sauberem Wasser aus, falls Sie die Reiniger verwendet haben. Zum Schluss trocknen Sie den Boden gründlich mit einem saugfähigen Tuch. Stellen Sie sicher, dass das Wasser oder die Feuchtigkeit nicht für längere Zeit auf dem Boden verbleiben, da dies den Parkettboden beschädigen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *